Wo finde ich meine Kreditkartennummer?

Kreditkarte mit Kreditkartennummer

Die Kreditkartennummer dient dem eindeutigen Identifizieren einer Kreditkarte. Sie ist auf der Vorderseite aller Kreditkarten aufgedruckt. Zudem ist sie digital auf dem Magnetstreifen gespeichert. Je nach Herausgeber ist die Kreditkartennummer 12- bis 16-stellig und liefert Informationen über Kartentyp, Kreditkartengesellschaft und Kontonummer. Für eine bessere Lesbarkeit sind die Zahlen in Blöcke gegliedert.

Die bekanntesten Kreditkarten Herausgeber haben folgende Kreditkartennummerlängen:

  • American Express – 15
  • Diner’s Club – 14
  • Carte Blanche – 14
  • MasterCard/EuroCard – 16
  • VISA - 13, 16

Beispiel zum Aufbau einer Kreditkartennummer: A B C D E F | G H I J K L M N O | P

Dabei stehen die ersten 4 Ziffern (A B C D) der Kreditkartennummer für den Hersteller, die Ziffer an der Stelle 5 (E) gibt den Kreditkartentyp (z. B. Gold, Platin) an und Ziffer 6 (F) weist auf die Kreditkartenart hin (Zweit-, Partner- oder Firmenkarte). Zusammen nennt man die 6-stellige Zahlenkombination auch den BIN-Code (Bank Identification Number).

Die Kontonummer geben die darauf folgenden 9 Ziffern (G H I J K L M N O) an. Die letzte Ziffer (P) ist die Prüfziffer, die nach einem bestimmten Muster (Luhn-Algorithmus) aus den ersten Zahlen errechnet wird und somit als Indikator für die Richtigkeit der Kreditkarte dient.

Wer wissen möchte, wie man die Kreditkartennummer bezüglich ihrer Validität berechnet, findet im Internet umfassende Beschreibungen, die den genauen Aufbau des Algorithmus erklären. Zudem besteht auf den Plattformen oft die Möglichkeit, seine Kreditkartennummer auf Gültigkeit zu prüfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *